Sie sind hier: 

Das Qwarx, was ist das?

Servus, ich bin Andy (ausgesprochen einfach Andi und nicht Ändi oder aber auch, wie geschrieben Andi nur eben mit Üpsilon)

43 Jahre alt, und *Mechlar aus Leidenschaft. Seit meiner Kindheit zerlege und schraube ich an Sachen rum. Damals versuchte ich als 10-jähriger, meinen Mono Dualschallplattenspieler, Stereo beizubringen. Musste aber schmerzhaft erfahren, wie sich 220 Volt anfühlen. Meine Leidenschaft zur Elektrik war geweckt.

Inspiriert, von Ian Fleming`s , „Romanserie James Bond 007“ und dem Schrauber und Erfinder Q darin. Als Kind wünschte ich mir immer eine Uhr, mit der man telefonieren und fernsehen kann, damals nannte man mich verrückt, heute weiß ich, die Dummen waren die anderen.

*Mechlar ist allgäuerisch für Erfinder, Reparierer, Macher, einem Mensch der Dinge zum machen/funktionieren überredet, zum Gehen. Dinge erfinden, um kleine und große Probleme zu lösen. Mal sinnvoll und mal spaßig.

Meine Computer Leidenschaft begann ca. 1983 mit einem Atari 800XL mit Datasette und einem Matrixdrucker. Damals noch mit einfachem Basic und dann später am Commodore PC10 mit GW-Basic erste kleinere Musikprogramme geschrieben.

Seit 2005 habe ich eine kleine EDV-Dienstleistungsfirma und mache darin quasi alles, "Die Eierlegendewollmilchsau". Von Viren, Würmern bis hin zur Ersteinrichtung und Konfiguration von quasi allem. Mac, Linux, Windows, SoHo und Profi Hardware. Virtualisierungen, Backups, Schulungen, Projektplanung und Betreuung.

Innovativ Technik, oder einfach ausgedrückt, das Zeug was noch erst erfunden werden muss, sind mein Leitmotto. So war es damals schon wegweisend von mir, als ich meine Projektarbeit als Fachinformatiker, im Bereich "Home Entertainment" ablegte, zu einer Zeit als noch niemand daran dachte, oder wusste für was das gut sein soll. Ein Mountmanager von DBox2 auf einen Windows Server mit NFS Dienst, mit Wol (wake up und Showdown Skript), um Strom zu sparen. An der Stelle sei Alexander Worschter (R.I.P.) aus dem Keywelt Forum erwähnt. Er gab mir die Werkzeuge an die Hand, für eine Abschlussprüfungsnote 1.

Aktiv habe ich auch am Reset Glitch Hack der Xbox360 teilgenommen, und die Erfolge von Felix Domke (aka TmbInc) umgesetzt. Der auch beim Homebrew der Wii die treibende Kraft war. Auch ihm gehört mein Dank an dieser Stelle ausgesprochen, THX Felix.

Vieles von dem was ich bis heute umgesetzt habe, gibt’s keine direkte Inspiration, oft sind Dinge einfach aus einer Laune heraus oder eben wegen großer Langeweile entstanden. Vieles aber auch, weil unmittelbar ein Bedarf dafür gegeben war und es keine fertigen Lösungen dafür gab.

pfiat eich

Andreas Sager

aka Das Qwarx